Die Oberländer Bier-Familie

 

1866 baute Christian Indermühle eine Brauerei mit Brennerei auf die Matte des Gasthauses des Hotels Interlaken. Christian starb und seine Söhne Carl und Albert übernahmen die Führung und liessen 1875 den Felsenkeller in den Rugen graben. Die Beiden hatten sich mit dem Bau übernommen und mussten die Brauerei 5 Jahre später verkaufen. Joseph Hofweber, der zwei Jahre zuvor schon die Brauerei Schloss Reichenbach in Zollikofen gekauft hatte, erstand 1892 die Brauerei auf der Matte. 1895 baute man über dem Felstenkeller das Brauhaus, indem wir bis heute produzieren.

Im März 1920 tat man sich mit der einzigen anderen Brauerei auf dem «Bödeli« zusammen und die gesamte Produktion fand nur noch auf dem Rugen statt.

Nach mehreren Namens- und Rechtsformwechseln entstand 1968 die Aktiengesellschaft Rugenbräu AG. Seit 1988 fungiert der Standort in Zollikofen als Depot für den Grossraum Bern.

Für über hundert Jahre ist die Rugenbräu AG nun im Familienbesitz geblieben. Wir lieben eben Traditionen. Weiter zu rugenbraeu.ch